Name:Theresa Oroz
Alter:30
Job beim Geburtshaus:Hebamme
Größte Schwäche:Manchmal bin ich etwas zerstreut 🙂 
Schönste Erinnerung:Viele sehr schöne und unvergessliche Momente mit meinen beiden Kindern, aber da könnte ich mich nicht entscheiden.
Großer Lebenstraum:Mein größter Traum hat sich damit erfüllt, diesen Beruf ausüben zu dürfen. Irgendwann mal möchte ich in Italien leben. 

3 Fragen an Theresa


Wie bist du zum Geburtshaus gekommen?

Ich war selbst mit meinem zweiten Kind schwanger und wurde von Birgit betreut und inspiriert. So wie sie mich begleitete, in all meinen Sorgen, Fragen und Freuden,  weckte in mir den Wunsch als Hebamme freiberuflich zu arbeiten. Das Externat in meiner Ausbildung bei Meike hat mir außerdem gezeigt, dass auch für mich der Alltag vielfältiger und selbstbestimmter ist als im klinischen Bereich. 

Frauen und Familien so kraftvoll zu erleben und sie darin bestärken zu können, selbstbestimmte, informierte und individuelle Entscheidungen zu treffen, motiviert mich jeden Tag! 


Was ist aus deiner Sicht das Besondere am Geburtshaus Eilenriede?

Dieses Geburtshaus ist ein Ort, an dem man in ruhiger, liebevoller und bekannter Atmosphäre sein Baby auf die Welt bringen kann und dabei Sicherheit in der Geburtshilfe zu 100% gewährleistet wird. Die Zusammenarbeit im Team empfinde ich als sehr wohlwollend und gut organisiert. Dies macht außerklinische Geburtshilfe für uns als Hebammen kompatibel mit dem Privatleben.